Direkt zum Hauptinhalt

Helfen Sie Sophia!

„Kaum etwas hat mich so betroffen gemacht, wie das Schicksal von Sophia“, so Obmann Klaus Guggenberger. Die fleißige Studentin befindet sich in einem tiefen Loch. Trotz Brille sieht sie nicht mehr genug, um weiterstudieren zu können. Der Augenarzt diagnostiziert juvenile Makuladegeneration. Ratlos wendet sich Sophia an uns. Die sonst so quirlige und lebensfrohe Frau ist gedämpft und sucht Orientierung.

Die Diagnose juvenile Makuladegeneration trifft Sophia hart.  In der Augenmitte, am Punkt des schärfsten Sehens, sieht sie nichts mehr. Auch sonst ist ihre Sicht ständig leicht verschwommen. Mit der Brille kann das nicht mehr korrigiert werden. Ihr Leben gerät ins Wanken.

Sophia wendet sich an den Blinden- und Sehbehindertenverband Tirol. „Alle meine Lebenspläne sind mit einem Mal kaputt! Was kann ich nur tun?“ Für
die junge Frau, die immer alles selbständig gemeistert hat, bricht eine Welt zusammen.

BSVT-Beraterin Marion Hitthaler weiß, wie wichtig die Techniken, Strategien und Hilfsmittel für Betroffene sind. „In einer Abklärung und Beratung gehen wir die verschiedenen Hilfsmittel und den Bedarf an speziellen Schulungen durch. Wir suchen die für die Klientin passendste Lösung“, so die Beraterin.
Frau Hitthaler berät junge Menschen wie Sophia. Sie zeigt auf, welche Geräte sie benötigen, damit sie sich auch weiterhin in zahlreichen Unterrichtsstunden Aufzeichnungen machen können. Auch darüber, welche spezifischen Computerprogramme sehbehinderte Menschen benötigen.

Sophia braucht nun dringend einen speziellen Computerkurs, damit sie das Studium weiterführen kann. Helfen Sie Sophia, schenken Sie der begabten jungen Frau eine Zukunft!

Obmann Klaus Guggenberger versteht Sophia nur zu gut: „Ich erinnere mich an meine eigene Studienzeit. Sie war sehr zeitaufwendig. Bis ich an die nötige Literatur kommen konnte und sie mir von Kommilitonen vorgelesen wurde, haben meine sehenden Kollegen diese bereits fertiggelesen. Ich war immer hinten dran, musste mich sehr anstrengen. Aber ich gab nicht auf. Ich hab fleißig gelernt und Wege gefunden, wie ich das Wissen strukturieren konnte. Diese Motivation wünsche ich mir für Sophia. Sie darf nicht aufgeben. Sie soll wieder Mut fassen und stark Ihren Weg gehen.“

Sophia braucht JETZT Ihre Hilfe!

Jeder Euro zählt.

Jetzt spenden

So sieht Sophia die Tafel. In der Mitte ist die Makula defekt. Auch sonst sieht sie verschwommen. Alle bisherigen Mühen und Anstrengungen scheinen vergebens gewesen zu sein. Sophia steckt in einem tiefen dunklen Loch.

BSVT-Beraterin erklärt das Programm Zoomtext am PC