Direkt zum Hauptinhalt

Ziele und Aufgaben

Der BSVT ist das Kompetenzzentrum in Tirol, das blinden und sehbehinderten Menschen aller Altersgruppen und deren Angehörigen in allen Belangen, die Blindheit und Sehbehinderung betreffen, beratend, begleitend und fördernd zur Seite steht. 

Wir stehen für eine Gesellschaft, in der alle Menschen selbstbestimmt partizipierend leben können. Mit unseren Dienstleistungen und Vereinstätigkeiten leisten wir dazu einen wesentlichen Beitrag. Seit 70 Jahren. (aus dem Leitbild)

„Grundlegendes Ziel unserer Arbeit ist es, blinden und sehbehinderten Menschen einen möglichst hohen Grad an Selbständigkeit und gesellschaftliche Integration zu ermöglichen“, erklärt Obmann Klaus Guggenberger. „Von der Kindheit bis ins hohe Alter – alle Betroffenen finden bei uns Rat und Hilfe.“

Leitbild (PDF)  Leitbild (Word)

  1. Beratungsstelle (Sehvermögensabklärung, Sozialrecht, Bildung und Beruf)
  2. Pädagogische Frühförderung und Elternberatung: Hilfe von Anfang an
  3. Rehabilitationsdienst: Training mit Betroffenen zur Alltagsbewältigung (mobil im öffentlichen Raum, selbständig wohnen)
  4. Hilfsmittelzentrale: über 900 sprechende, taktile und vergrößernde Produkte, fachkundige Beratung
  5. Mitgliederservice: Freizeitaktivitäten, Veranstaltungen, Informationsabende
  • Jugendwohngemeinschaft für BerufseinsteigerInnen, SchülerInnen und Studierende
  • Erholungs- und Freizeitangebot
  • Unterstützung des Blindensports
  • Kooperationen zur Verwirklichung innovativer Projekte (Führung „fein-gefühlt“ der Tiroler Landesmuseen, Blindenwanderweg konzipieren, Duft- und Tastgarten)
  • Veranstaltungen zur Selbsterfahrung (“Frühstück im Dunkeln”)
  • Unterstützung von Interessens- und Fachgruppen (Elternabende, RP-Treffen, berufsorientierte Fachgruppen etc.)
  • Beratung bei Barrierefreiheit durch unseren Verkehrsreferenten
  • und vieles mehr …

Als Verein ist unsere gesamte Arbeit vom Leitbild „TEILHABE“ an der Gesellschaft geprägt.

Durch gezielte Öffentlichkeitsarbeit informieren und sensibilisieren wir die Öffentlichkeit für die Bedürfnisse blinder und sehbehinderter Menschen.

Durch Spendenwerbung finanzieren wir 40 Prozent unserer gesamten Vereinsarbeit.

*Nach einer Studie der WHO sind in den Ländern der Europäischen Union ca. 1,5 % der Bevölkerung sehbehindert. Für Tirol würde dies einer Anzahl von über 10.000 Menschen mit Sehbehinderungen (einem Visus <0,3) gleichkommen.

2.500 Tirolerinnen und Tiroler sind hochgradig sehbehindert (Visus < 0,05 auf dem besseren Auge) oder blind (Visus < 0,02 auf dem besseren Auge) .

Über 10.000 Tirolerinnen und Tiroler sind gemäß WHO Studie von 2002 von Sehbehinderung (Visus <0,3 auf dem besseren Auge) betroffen.

Der BSVT ist eine von insgesamt sieben Landesgruppen des Blinden- und Sehbehindertenverbandes Österreich (BSVÖ).

Der Blinden- und Sehbehindertenverband Österreich (BSVÖ), gegründet 1946, ist Österreichs größte Selbsthilfeorganisation blinder und sehbehinderter Menschen und hat seinen Sitz in Wien.

Blinden- und Sehbehindertenverband Österreich

Kindern Perspektiven geben. Im Bild eine Schulung mit Juan Ruiz, dem Experten für Echolokalisation.

Sehbehindert eine Kreuzung bewältigen: „Das ist richtig schwierig“, so das Echo der Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Reha-Lehrerin Heidi Amann führt an die Kreuzung heran.

Für den Arbeitsalltag fit machen. Im Bild Daniel Gassler, Koch, beim Herrichten von Speisen.

Im Alltag den Durchblick haben, ohne Blendung

Bestmögliche Hilfsmittelversorgung für den Alltag