Direkt zum Hauptinhalt

Weggehen (Tipp fur Sehende)

Vielleicht haben Sie schon einmal zu jemandem gesprochen, der gerade nicht mehr anwesend war. Vermutlich haben Sie sich mit einem Lächeln über Ihre Zerstreutheit hinweggeholfen.

Anders ist es natürlich bei einer blinden Person. Bei Straßenlärm, in einem teppichbelegten Zimmer, wo vielleicht auch noch musiziert wird, in einem geräuscherfüllten Lokal oder bei einer größeren Gruppe sprechender Menschen ist es für ihn oder sie unmöglich, zu wissen, ob der Gesprächspartner noch da ist. Es kann also vorkommen, dass ein Sehbehinderter zu einem leeren Stuhl spricht. Ein angenehmes Gefühl ist es nicht, wenn das erst nach einiger Zeit bemerkt wird.
Geben Sie Ihrem blinden Partner immer zu verstehen, wann Sie ihn oder sie verlassen und machen Sie sich auch bemerkbar, wenn Sie zurückkommen. Wenn Sie das unterlassen, kann es vorkommen, dass Ihr Partner stillschweigend dasitzt, in der Annahme, dass Sie noch nicht zurück sind. Vergegenwärtigen Sie sich auch immer, dass eine blinde Person eine gesprochene Antwort erwartet. Ein noch so nettes Lächeln oder ein Kopfnicken alleine nützen nichts.