Direkt zum Hauptinhalt

Keratokonus

Keratokonus

Mit Keratokunus wird eine kegelförmige Vorwölbung der Hornhaut bezeichnet. Dies führt zu einer Verdünnung des Hornhautgewebes und zu einer ungünstigen Brechung des einfallenden Lichtes.

  • Mit Kontaktlinsen kann die Vorwölbung etwas reduziert werden.
  • In einigen Fällen muss chirurgisch eingegriffen werden.