Direkt zum Hauptinhalt

Smartphone als Hilfsmittel

Eine Neuerung vorweg: Beim iPhone sind nach einem Update die Bedienungshilfen nicht mehr unter Einstellungen-Allgemein zu finden, sondern direkt unter Einstellungen.


Wie ist nun ein Smartphone, das nur mit einem Touchscreen ausgestattet ist, für Blinde und sehbeeinträchtigte Personen barrierefrei bedienbar? Sie können einerseits mit dem Smartphone sprechen und Anweisungen geben, andererseits können sie dem Smartphone den Befehl geben, alles was am Bildschirm angezeigt wird, vorzulesen. Bedient werden Smartphones durch verschiedene Gesten wie tippen oder wischen, wobei diese am iPhone nur bei eingeschaltetem Voiceover funktionieren –beim Samsung bei eingeschaltetem Voiceassistant.

iPhone
Aufgrund einer besseren Übersichtlichkeit trennen wir die Aufzählung und beginnen mit den Funktionen am iPhone, im Folgenden gehen wir kurz auf Samsung ein. Dies soll beispielhaft für Androidhandys stehen, da diese einerseits sehr unterschiedliche Funktionen haben und andererseits sehr unterschiedlich aufgebaut sind.
Siri: Diese Funktion ist eine Spracheingabe, das bedeutet, man kann dem iPhone sagen, dass es z.B. die Einstellungen öffnen, etwas in Google suchen soll und vieles mehr.
Voiceover: Diese Funktion ist die Sprachausgabe. Durch sie wird alles vorgelesen, was am Bildschirm zu sehen, ist. Voiceover liest auch die einzelnen Buchstaben oder Wortvorschläge vor, wenn man eine E- Mail, ein SMS oder eine WhatsApp schreiben, oder z.B. bei Google maps einen Straßennamen eintippen möchte.
Über Siri kann man Voiceover ein- und ausschalten.
Vergrößerung, größerer Text oder fetter Text: Diese Einstellungen ermöglichen, dass Texte wie WhatsApp, E-Mails, SMS etc. in größerer bzw. fetter Schrift dargestellt werden, oder man Texte aus dem Internet über eine Geste vergrößern kann.
Größere/farbige Tastatur: sorgt für einen besseren Kontrast – gibt es als App, die man herunterladen kann.
Dunkler Hintergrund, helle Schrift: durch diese Einstellung wird die Blendung durch den hellen Bildschirm reduziert und somit eine bessere Lesbarkeit erreicht.
Nightshift: auch diese Einstellung am iPhone reduziert Blendung.
iPhone bietet zudem Intelligente Farbumkehr. Das bedeutet, nur der Hintergrund ist dunkel mit heller Schrift, aber Fotos und Apps werden in Echtfarben angezeigt.
Rotor: dieser bietet je nach geöffnetem Fenster verschiedene Funktionen. Man kann z.B. einstellen, ob man mit Brailleschrift schreiben möchte, tippen oder mit Handschrift. Außerdem kann man über den Rotor einstellen, wie schnell Voiceover vorlesen soll und vieles mehr.
Für die Bedienung sind verschiedene Gesten notwendig, die man, z.B. in einer iPhoneschulung erlernen kann. Mittels Gesten kann man nach einem Doppeltipp Apps öffnen und schließen, jemanden anrufen, im Internet etwas suchen. Der Doppeltipp verhindert, dass man ungewollt eine App öffnet. Eine sehr wichtige Geste ist das Streichen mit zwei Fingern von ganz oben nach ganz unten. Dadurch wird die gesamte Seite vorgelesen. Dies ist vor allem wichtig, um eine neue App genau kennenzulernen.
Bildschirmvorhang: Bei dieser Funktion wird der Bildschirm bei voller Funktion schwarz, d.h. niemand kann zuschauen, was man macht, schreibt, oder sich vorlesen lässt.
Kopfhörer: verwendet man das iPhone mit Kopfhörern, kann niemand mithören, wenn man sich Nachrichten, WhatsApp, Mails etc. vorlesen lässt.

Samsung
Hey Google! ist die Spracheingabe und die Entsprechung zu Siri. Man kann dem Smartphone sagen, dass es z.B. die Einstellungen öffnen, etwas in Google suchen soll und vieles mehr.
Voiceassistant ist die Sprachausgabe, sie liest vor, was am Bildschirm ist.
Vergrößerung, größere Schrift: Diese Einstellungen ermöglichen, dass Texte wie WhatsApp, E-Mails, SMS etc. in größerer bzw. fetter Schrift dargestellt werden, oder man Texte aus dem Internet über eine Geste vergrößern kann.
Größere/farbige Tastatur: sorgt für einen besseren Kontrast – unter Einstellungen zu finden.
Dunkler Hintergrund, helle Schrift: durch diese Einstellung wird die Blendung durch den hellen Bildschirm reduziert und somit eine bessere Lesbarkeit erreicht.
Blaufilter: auch diese Einstellung reduziert Blendung.
Rotor: dieser bietet je nach geöffnetem Fenster verschiedene Funktionen. Man kann z.B. zwischen zwei Sprachen wechseln. Außerdem kann man über den Rotor einstellen, wie schnell Voiceassistant vorlesen soll und vieles mehr.
Für die Bedienung sind verschiedene Gesten notwendig. Mittels Gesten kann man Apps öffnen und schließen, jemanden anrufen, im Internet etwas suchen.
Bildschirmvorhang gibt es nicht. man kann den Bildschirm dunkler einstellen.
Kopfhörer: verwendet man das iPhone mit Kopfhörern, kann niemand mithören, wenn man sich Nachrichten, WhatsApp, Mails etc. vorlesen lässt.

(Pfade oft anders bei Samsung, Achtung bei Updates – andere Anordnung der Einstellungen etc.)

Wie kann das Smartphone im Alltag eingesetzt werden?
Ein Foto machen
von Logos, hoch hängenden Tafeln an Bushaltestellen, Hausnummern, Straßennamen etc. und es vergrößern um es besser lesen und erkennen zu können, wenn man kein Monokular besitzt oder es nicht dabei hat.
Kleingedruckte Speisekarten, Texte: ein Foto machen und vergrößern, anhand der Lupenfunktion vergrößern oder den Text scannen und sich vorlesen lassen.
Sprachmemos aufnehmen
Am Handy Mails oder Zeitungen etc. lesen
Barcodescanner: um Produkte im Supermarkt zu erkennen
Videotelefonie, damit eine sehende Person bei bestimmten Fragen helfen kann (ist das Rotwein oder Weißwein).
(Blindsquare – Umgebungsbeschreibung)

Portrait Pinar Camalan, Marion Hitthaler

2 Screenshots Bedienungshilfen