Direkt zum Hauptinhalt

Blind Date mit dem Blinden- und Sehbehindertenverband Tirol in der Tyrolia.

Zum Freiwilligentag 2016 lud man zu Lesung und Begegnung im Dunkeln.

 

Ein Erlebnis der ganz besonderen Art bot die Veranstaltung des Blinden- und Sehbehindertenverbandes Tirol und der Tyrolia Buchhandlung zum heurigen Freiwilligentag 2016.

Die Buchhandlung in der Maria-Theresien-Straße hatte zum „Blind Date“ geladen, einer Gelegenheit, sich hautnah in die Lebenswelt von Menschen mit Blindheit oder Sehbehinderung einzufühlen: Eine Führung mit Dunkelmasken erlaubte, die eigene Orientierungsfähigkeit zu testen, bei Selbsterfahrungsstationen konnte man die Braille-Blindenschrift oder Lesegeräte kennenlernen. Bei der Lesung des brandneuen Erfolgsthrillers „Endgültig“ von Andreas Pflüger gelang es so richtig gut, sich in die blinde Romanheldin Jenny Aaron hinein zu denken. Am wichtigsten aber für alle: die ungezwungene Begegnung und der Austausch von Sehenden und Nichtsehenden, nicht nur beim abschließenden gemütlichen Suppeessen – natürlich auch im Dunkeln!

42 Mutige, darunter auch eine ganze Schulklasse aus dem BORG Innsbruck ließen sich auf das Experiment ein und waren begeistert. „Es war total ungewohnt, nichts zu sehen. Ich hab mich ganz auf die Stimme konzentrieren müssen, weil ich auf einmal so viel gehört habe, das Schnaufen von meinem Sitznachbarn oder wenn etwas runtergefallen ist“, erzählen Emma und Leonie, Schülerinnen aus der 5 a Klasse unisono. Diese Veranstaltung wurde ermöglicht Dank Engagement von elf Freiwilligen, alles MitarbeiterInnen der Tyrolia.

 

BSVT-Obmann Klaus Guggenberger: „Wir freuen uns sehr, dass die Tyrolia mit den Freiwilligen und uns gemeinsam diese Sensibilisierungsveranstaltung ermöglicht hat. Unser besonderer Dank gebührt den Freiwilligen, deren Engagement für den Sozialbereich, wie auch für den Blinden- und Sehbehindertenverband Tirol, unerlässlich ist.“ Neben dem Tyrolia Prokuristen Stefan Bair sprach auch Carola Moser-Plattner vom Freiwilligenzentrum Tirol Mitte der Caritas einführende Worte.

 

 

Fotos Abdruck frei

Foto 1:

Eine freiwillige Helferin führt eine Schülerin unter der Dunkelbrille zur Lesung im Dunkeln. Credit: Tyrolia

 

 

Foto 2:

BSVT-Obmann Klaus Guggenberger (li) liest in Braille-Schrift aus dem Thriller „Entgültig“. Gerhard Rödlach (re) las aus dem Schwarzschrift gedruckten Buch. Credit: BSVT

 

Foto 3:

Eine gut besuchte Veranstaltung. „Blind Date“ – eine Lesung im Dunkeln von blinden und sehenden Menschen für Interessierte unter der Dunkelbrille. Credit: BSVT

 

 

Der Blinden- und Sehbehindertenverband Tirol BSVT ist eine gemeinnützige Organisation, die blinden und sehbehinderten Menschen beratend, begleitend und fördernd in allen Lebenslagen zur Seite steht. Das ehrenamtliche Vorstands- und Leitungsteam besteht fast ausschließlich aus blinden und sehbehinderten Personen. Der BSVT besteht seit 1946. Der Blinden- und Sehbehindertenverband Tirol ist eine von sieben Landesorganisationen des österreichweiten Dachverbandes BSVÖ.

Eine freiwillige Helferin führt eine SChülerin unter der Dunkelbrille zur Lesung im Dunkeln