Direkt zum Hauptinhalt

Metamorphopsie

Mit Metamorphopsien werden verzerrte, wellenförmige oder deformierte Wahrnehmungen von Gegenständen bezeichnet. Gerade Linien werden irgendwie gekrümmt gesehen. Eine Dame formulierte dieses Phänomen in unserer Beratungsstelle einmal so: „Die jungen Mädchen haben alle krumme Beine.“

Metamorphopsien sind oft ein Hinweis auf eine altersbedingte Makuladegeneration. Ihr Auftreten kann z.B. mit dem Amsler – Test beobachtet werden:

  • Nehmen Sie (je nach Bildschirmgröße) eine Distanz von ca. 40 – 50 cm ein!
  • Decken Sie ein Auge ab und betrachten Sie den Punkt in der Mitte des Netzes.
  • Wenn Sie Linien wellenförmig gekrümmt sehen, kann dies ein Hinweis auf Netzhautveränderungen sein. Wenden Sie sich dann bitte an Ihren Augenarzt.
  • Wiederholen Sie den Test mit dem zweiten Auge.