Direkt zum Hauptinhalt

Farbtest für die Bildschirmarbeit

Textprobe

Licht ist wichtig für Menschen mit Sehbehinderung. Zu viel oder falsches Licht kann jedoch zu Blendung führen. Zudem empfinden nicht alle die gleiche Lichtsituation als angenehm.

Dies gilt auch für die Kontraste und Farben bei der Bildschirmarbeit. Nicht allen ist die vorgegebene Farbdarstellung angenehm. Die meisten Webseiten verfügen über einen hellen Hintergrund und eine dunkle Schriftfarbe. Weil aber manche Menschen mit Sehbehinderung empfindlicher auf Licht reagieren, bevorzugen sie eine andere Darstellungsform. Einige vermindern sogar die Kontraste, um Blendung zu vermeiden.

Anleitung für diesen Farbtest

Diese kleine Anwendung soll Menschen mit Sehbehinderung oder Fachkräften helfen, die jeweils angenehmste Darstellung am Bildschirm zu finden. Probieren Sie einfach unterschiedliche Farbkombinationen aus, indem Sie auf die verschiedenen Angebote am rechten unteren Bildschirmrand klicken. Sie können die jeweiligen Ziffern für die Darstellungsformen auch als Kurztasten in Ihrem Browser benützen.

Über diesen Test

Ich habe für diesen Test eine kleine Auswahl an Darstellungsmöglichkeiten gewählt. Sie finden sowohl starke Kontraste als auch niedrige Kontraste. Einige Darstellungsformen verfügen über einen hellen Hintergrund, andere über einen dunklen.

Es wäre vielleicht interessant, statistisch die bevorzugten Schemata zu erfassen. Für einzelne Menschen mit Sehbehinderung ist aber nicht die Statistik entscheidend, sondern die Möglichkeit, die Darstellung den eigenen Wünschen anpassen zu können.

Diese Anwendung ist als Open Source – Projekt angelegt. Wer etwa eine gescheitere Textprobe verwenden möchte, muss nur über ein wenig HTML – Kenntnisse verfügen. Wer es versuchen will, braucht nur zwischen den <h1>...</h1> und <p>...</p> – Tags den Text ändern.

Wenn jemand am Konzept oder am Programmcode weiterarbeitet, wäre ich an einer Information interessiert. Verbesserungen senden Sie bitte an wolfgang.berndorfer@bsvt.at

  • 0
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9