Direkt zum Hauptinhalt

Rückblick – Sensibilisierung

Am 13. Juni durften wir uns über den Besuch der Gesundheits- und Krankenpflegeschule aus Lienz freuen

26 Teilnehmer*innen machten eine Selbsterfahrung unter der Dunkelbrille, beim Frühstück im Dunkeln. Die Teilnehmenden lernten sich in die Welt hochgradig sehbehinderter und blinder Menschen hineinzuversetzen.

Im Anschluss konnten sich die Interessenten über das umfangreiche Angebot aus der Hilfsmittelzentrale des BSVT, bei Markus Fischnaller, informieren. Es wurden Möglichkeiten aufgezeigt, mit akustischen oder taktilen Hilfsmitteln die Selbständigkeit und Sicherheit sehbehinderter und blinder Menschen zu wahren, um die visuelle Wahrnehmung zu entlasten oder zu kompensieren.

Die Sensibilisierung – Veranstaltung – wurde von unseren Rehabilitationstrainerinnen Marion Hitthaler und Pinar Camalan (selbst Betroffene) begleitet und mit einer gemeinsamen Reflexion / Fragerunde abgeschlossen.

Feedback: Der Vormittag bei Ihnen war für unsere Schüler sehr erfahrungsreich und die verschiedenen Hilfsmittel sind für die Berufspraxis von großer Wichtigkeit. Bei gegebenem Anlass melden wir uns sicher wieder bei Ihnen. Die Exkursion in den Blinden- und Sehbehindertenverein Tirol bleibt uns sicher in positiver Erinnerung. Vielen Dank! Mair Martha

Rehabilitationstrainings beim BSVT

Ein Training wird in der Regel ambulant – also im eigenen Wohn- und Arbeitsumfeld – durchgeführt. Der Umfang des Trainings kann sich zwischen 10 und über 100 Einheiten bewegen, richtet sich nach den Wünschen und Bedürfnissen der betroffenen Menschen bzw. hängt von Faktoren wie Alter, Vorerfahrung, Verlauf der Behinderung, psychischer und physischer Konstitution und vielem mehr ab. https://www.bsvt.at/leistungen/rehabilitation/

Gesundheits-und Krankenpflegeschule aus Lienz